Transporttasche für Klappräder

 

Eine wichtige kleine Zusatzanschaffung für unsere Klapp-Ebikes waren zwei stabile Nylontaschen, in denen sie zusammengeklappt aufbewahrt werden.

Zwei Vorteile: Die Bikes zerkratzen keinen Fußboden und Stauraumtüren und -wände, wenn sie unter dem Heckbett stehen und während der Fahrt ein wenig hin- und herschaukeln. Sie lassen sich auch viel leichter über den Boden schieben. Und wenn die Räder bei einer Radtour schon mal dreckig oder nass geworden sind, muss man sie auch vor dem Verstauen nicht besonders sorgfältig putzen – in der Tasche verschmutzen sie das Womo nicht.

Wir haben die Taschen für je rund 30,- Euro bei www.radversender.de gekauft und schnell und zuverlässig geliefert bekommen. Die Tasche hat folgende Maße: 90 x 60 x 40 cm, wobei sie sich natürlich noch flexibel „ausbeulen“ lässt.

Kleiner Tipp für den Gebrauch: Wir haben die Reißfestigkeit des Tragegurts nicht geprüft, weil wir das zusammen geklappte Rad in der Tasche zum Tragen am Gepäckträger (durch den Taschenstoff hindurch) anfassen und dann so ins Womo wuchten. Ja, „wuchten“, denn jedes Rad wiegt ohne Akku über 19 kg. Das ist guter Durchschnitt, aber wollen eben ins Womo gehoben werden.

Im Bild hier unten sieht man gut wie prima die beiden Räder in den Raum unter dem Heckbett passen (habe die Reißverschlüsse für das Foto extra geöffnet, normalerweise sind die Taschen zu).